Über Saša Stanišić – nominiert für den Feuergriffel 2013

(c) Saša Stanišić

Saša Stanišić wurde in Višegrad (Bosien-Herzegovina) geboren und floh 1992 mit seiner Familie vor dem Bürgerkrieg nach Heidelberg. Dort studierte er Deutsch als Fremdsprachenphilologie und Slavische Philologie. Darüber hinaus studierte er in Leipzig Prosa und Dramatik/Neue Medien. Heute lebt er in Berlin, wo er als Schriftsteller und Reisejournalist arbeitet und das Literaturatelier Adler & Söhne betreibt.

Sein hochgelobter Debütroman „Wie der Soldat das Grammofon repariert“ wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet und in 30 Sprachen übersetzt.

Für den Feuergriffel hat er sich mit dem Abenteuerromanprojekt „Wir Unterstützen Mehrheitlich Merkwürdige Ereignisse“ beworben, in dem Menschen abenteuerlich sind, das Abenteuer aber nicht wagen. Dabei geht es um unsere Angst wahrhaftig zu zeigen, wie es uns wirklich geht, und auch die Angst zu tun, was wir wirklich tun möchten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.