„Wolfsliebe“ von Rike Reiniger als Klassensatz

Ab Ende Mai kann das Buch „Wolfsliebe“ der „Feuergriffel“-Preisträgerin Rike Reiniger  in der Stadtbibliothek Mannheim als Klassensatz entliehen werden.

Bestellungen unter: stadtbibliothek.sba@mannheim.de

Zum Inhalt:

Die Wölfin Samika trifft nach langer, entbehrungsreicher Wanderung auf Jannik, den Fremden. Jannik ist ein Hund, aber einem Wolf auf verwirrende Weise ähnlich. Die beiden erleben einen Frühling leidenschaftlicher Liebe. Aber auch Unterschiede treten zutage. Ihren einzigartigen Nachwuchs, vier Jungen einer Wölfin und eines Hundes, dulden die Menschen nicht. Auf der Flucht wird das Paar vor die Wahl zwischen zwei Welten gestellt. Wofür werden sie sich entscheiden? Aus der Perspektive dieser leidenschaftlichen und gegensätzlichen Naturwesen wird von Liebe, Vertrauen und Verrat erzählt.

Der Roman ist von einem realen Ereignis inspiriert: In den 1990er Jahren wanderte eine erste Wölfin aus Polen in die Lausitz ein und paarte sich aus Mangel an einem Wolfspartner mit einem Hund. Ihre Jungen – die Wolfshunde – wurden jedoch von Naturschützern eingefangen, damit sie die im Entstehen begriffene Wolfspopulation nicht genetisch „verunreinigen“.

ca. 110 Seiten, Klappenbroschur

ISBN: 978-3-943767-15-5

Dieser Beitrag wurde unter 2011, Allgemeines, Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.