Lars Day Preis

Die Mannheimer Regisseurin Annette Dorothea Weber erhält am 20. Oktober 2016 in Berlin den „Lars Day Preis“ für ihre Inszenierung des Theaterstücks »Zigeuner-Boxer«von Rike Reiniger.Graffiti

Mit dem »Lars Day Preis – Zukunft der Erinnerung«, der in diesem Jahr erstmalig vergeben wird, zeichnen die Lars Day Stiftung und die Akademieprogramme des Jüdischen Museums Berlin Projekte und Initiativen aus, die in kreativer und zukunftsweisender Form das Gedenken an die nationalsozialistischen Verbrechen weitertragen und Verantwortung für eine Gegenwart und Zukunft ohne Hass und Ausgrenzung übernehmen. Der Preis will das Engagement junger Menschen mit Einwanderungsgeschichte sichtbar machen und Beispiele für eine jugendgemäße Auseinandersetzung mit der Vergangenheit geben.

Quelle: http://www.jmberlin.de/lars-day-preis-zukunft-der-erinnerung

Wir gratulieren Annette Dorothea Weber und unserer „Feuergriffel“Preisträgerin Rike Reiniger!

Dieser Beitrag wurde unter 2011 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.